Freitag, 25.06.2021 14:48 Uhr

Lösung für Corona

Verantwortlicher Autor: Ing. Roman A. Prachar Wien, 31.05.2021, 09:19 Uhr
Presse-Ressort von: Ing. Roman A. Prachar Bericht 3221x gelesen
Wien, Blick vor der Donauinsel auf UNO-City
Wien, Blick vor der Donauinsel auf UNO-City  Bild: Ing. Roman A. Prachar

Wien [ENA] Sollte jemand der Meinung sein, eine Lösung in der momentanen Corona-Situation nur ausschließlich auf der materiellen Ebene herbeiführen zu wollen – z.B. durch irgendwelche äußere Veränderungen, Austausch von Personen usw., dann hat er die Reife eines Kindergarten leider noch nicht überschritten.

Die Situation ist sehr komplex und kann nur dementsprechend in Angriff genommen werden. Die einzige wichtige Voraussetzung ist der eigene WILLE. Ich muss zuerst wirklich WOLLEN. Wirklich wollen bedeutet klar und deutlich: 5% Einsatz = 5% Ergebnisse, 98% Einsatz = 98% Ergebnisse und 100 % ist selbstverständlich am besten. Nur zu jammern und zu sudern (auf wienerisch - sich pausenlos beschweren) ist nur für die Leute, die sich immer noch im "Kindergarten des Lebens" befinden.

Als Erwachsener habe ich zu handelt, statt zu jammern oder zu schimpfen. Und ich kann sofort beginnen und meinen individuellen Bereich ändern – ich kann sofort in diesem Augenblick entscheiden, wie und vor allem was ich DENKE und FÜHLE. Sollte jemand der Meinung sein, er sei den eigenen Gedanken und Gefühlen ausgeliefert, er kann diese nur wenig beeinflussen und ändern, dann soll er (er/sie) weiter in dem "Kindergarten des Lebens" bleiben und dort von den „Tanten“ bestimmen lassen, was er spielen darf, wie er sich fühlen soll und was er denken soll.

Als Erwachsener dagegen bin ich sofort aktiv und handle - entschlossen und bestimmt. Wenn bei mir ein Gedanke oder Gefühl auftaucht, bin ich mir dessen voll bewusst und entscheide sofort – will ich es so haben oder nicht. Ich bin dem nicht ausgeliefert, ich bin der, der denkt und fühlt. Nicht die Gedanken und Gefühle bestimmen über mich – sondern ICH BESTIMME über das, was ich DENKE und FÜHLE.

In dem Fall, wenn ich mir dessen bewusst bin, was ich nicht will, kommt sofort die absolut klare Entscheidung – was will ich? Was will ich denken? Wie will ich mich fühlen? Wenn ich mit dem Vorhandenen in meiner inneren Welt nicht zufrieden bin, wie will ich es wirklich haben? Ich bin die einzige Person in der gesamten Welt, die meine innere Welt verändern und verbessern kann! Nur ich selbst! Sonst niemand – keine „Tanten“ im Kindergarten, keine Mama, kein Papa.

Lösung: die ersten Schritte

Jetzt bin ich als Erwachsener aktiv und beginne zu suchen. Wo kann ich mir Tipps und Vorschläge für das finden, was ich gerne denken möchte, wie meine innere Welt ausschauen sollte. Dann wird nach der inneren Veränderung auch die äußere Veränderung folgen. / Und die Lösung für die Veränderung in meiner inneren Welt? Ich muss nur lesen WOLLEN. Gute Quellen gibt es doch Einige: Z.B. in den Büchern und Ebooks – die Webseiten: e-add.com, golden-life-int.com . Dort gibt es viel an positiven und schönen Affirmationen und Gedanken-Anregungen. Also viel FREUDE dabei und HANDLE! Sei Erwachsen!

So hast Du die ersten Schritte auf dem Weg zu der Lösung gemacht - und das sowohl persönlich, wie in der weiteren Folge auch global. Erst die konstruktiven mental-emotionalen Veränderungen in dem eigenen Inneren schaffen die Voraussetzungen für die angestrebte Veränderung in dem Globalen. // Hier wären auch die drei vorherigen Kapitel: 1) Auf der ENA-Webseite http://www.en-a.de/ in der Suchleiste eingeben: Die außergewöhnlichen Wege aus der Terror-Depression - und dann Archiv einbeziehen. Es ist vom 21.11.2020. / 2) Corona-Depression ade - das ist vom 31.12.2020. / Und 3) Vorsicht: Corona-Folgen - das ist vom 22.02.2021. Dort sind auch einige schöne und positive Gedanken-Anregungen. Es ist ein kurzer Auszug aus den Büchern und den Ebooks.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.